Sherin

Sherin P. Spielmann studierte Modedesign an der HAW Hamburg. Nach ihrem Diplom zog sie nach New York, um am Fashion Institute of Technology Modeillustration und an der Art Students League Aktzeichnen zu studieren. 6 Jahren arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin und Designerin in der Modemetropole. 1994 kehrte Sherin P. Spielmann nach Hamburg zurück und gründete ihr Atelier für freie und angewandte Kunst.

Sherins Kunstwerke sind eine Hommage an die Schönheit der menschlichen Gestalt, ihre Einzigartigkeit und Vielfalt, sowie eine Reise in die Tiefen der Seele. Mit Unvoreingenommenheit und Neugierde erforscht sie die Welt und die menschliche Existenz. Es ist die Anziehungskraft des Visuellen, die ihre künstlerische Leidenschaft entfacht. Aber auch aktuelle Ereignisse sind oft der Ausgangspunkt für einen kreativen Prozess.

Tusche und angespitztes Holz unterschiedlicher Dichte (Balsaholz, Fichtenholz, etc.) sind die wichtigsten Arbeitsmittel. Diese Technik verleiht den manchmal grafisch anmutenden Werken eine unverwechselbare Handschrift. Für größere Farbflächen verwendet sie Acryl, oft in mehr als 10 lasierenden Schichten mit unterschiedlichen Strukturen, um dem Bild mehr Tiefe zu geben.

Seit 1994 hat die Künstlerin an mehr als 50 Gruppen- und Einzelausstellungen teilgenommen (u. a. Kunstverein Uelzen, Kunstverein Goslar, Kunstverein Sylt, Museum Bergedorf, Museum Frankenberg, Große Kunstschau Worpswede, Boutique Bizarre Hamburg)

Zeigt alle 3 Ergebnisse

Zeigt alle 3 Ergebnisse